Neue Ohrpolster für Bose QuietComfort 25

Ich liebe meine Bose Noise Cancelling Kopfhörer. Dieses Jahr musste ich mal wieder nach USA reisen und da hatte ich die auch im Kabinengepäck. Mit dem beiliegenden Adapter kann man auf den meisten Airlines das In-Flight-Entertainment angenehmer konsumieren, als mit den von der Airline zur Verfügung gestellten.

Einziger Wermutstropfen auf der Hinreise war, dass ich für mein neues iPad Pro einen speziellen Adapter gebraucht hätte, weil dieses keinen analogen Tonausgang mehr hat. Und USB-C-auf-Audio-Klinke-Adapter waren überall ausverkauft.

So nutzte ich meine drahtlosen AirPods von Apple dafür. Das war ok, aber eben leider ohne Noise-Cancelling. Ich war kurz versucht, die neuere Version der Kopfhörer mit Bluetooth zu kaufen, aber das waren doch ein paar hundert Dollar, die ich nicht so ohne weiteres für eine Verwendung einmal pro Jahr ausgeben hätte wollen.

So kaufte ich mir den begehrten Adapter dann auf dem Flughafen in New York, und damit hatte ich wieder volle Flexibilität zwischen mitgebrachten Netflix-Downloads und bordeigenen Filmen.

So bequem die Bose Kopfhörer sind, die Kunstleder-Kissen beginnen sich nach einer gewissen Zeit aufzulösen. Bei dem hohen Anschaffungswert lohnt es sich jedenfalls, dann die Polster zu tauschen.

Ich fand auf Amazon – ohne Versandkosten da Prime – originale Ersatzkissen für mein Modell. Ein Reviewer meinte, die Kissen wären nicht so gut wie das Original, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Man bekommt eine Anleitung von BOSE, 2 Kissen und die zwei Inlays, die Komponenten verbergen, und alles schaut genauso wie die ursprünglichen Teile aus (nur halt brandneu)

Der Tausch ist auch keine Hexerei, die Anleitung ist übersichtlich und lässt sich gut umsetzen. Nachdem ich die alten Teile abgenommen hatte musste ich kurz nachdenken, wo Links und wo Rechts ist, aber die Inlays passen nur auf eine Weise, denn auf einer Seite gibt es eine Kerbe.

Die Polster werden von einer umlaufenden Plastikrand und jeweils 9 kleinen Tabs. Da nimmt man am besten einen flachen spitzen (aber nicht zu spitzen) Gegenstand – bei mir war es ein Brieföffner – und drückt den schwarzen Ring nach unten, so dass der Tab darüber fest schnappt.

Fazit

Die BOSE QuietComfort Headphones sind meiner Ansicht nach uneingeschränkt für Reisen in lauten Gefährten zu empfehlen. Und dankt der Verfügbarkeit von Ersatzteilen kann man ihre Lebensdauer mit wenigen Handgriffen unendlich steigern.

Wer geizig ist, kann auch zu billigeren Nachbau-Ersatz-Polstern greifen, aber nur mit originalen Ersatzteilen fühlt sich das Headset auch weiterhin so an, wie man es gewohnt ist. Das war mir die 35 Euro allemal wert.

This entry was posted in Tech/Toys. Bookmark the permalink.

Leave a Reply