Basecamp Abbau

Wie schon vor einigen Tagen angekündigt habe ich mein Weistrach Basislager nun endgültig abgetragen. Doch es dauert wesentlich länger als angenommen, ich hatte die Menge an Material unterschätzt.

Ich hatte das meiste meiner Kleidung schon in früheren Trips geräumt, aber dennoch bekam ich 2 Koffer voll. Mein iMac und drei weitere grosse Schachteln waren der Pulk meines Büros.

Basecamp WeistrachAll dies fand problemlos im Auto meines Vaters Platz, welches ich mir für diesen Trip ausborgen konnte. Die Rückreise startete um 20:14, einer Zeit zu der die meisten Leute sich zum Hauptabendprogramm vor den Fernseher platzierten.

Erst machte ich mir noch Sorge, dass ich heute noch keinen Sport gemacht hatte. Aber diese Ängste hatten sich dann auch sofort erledigt, als ich begann die Bestandteile obigen Fotos in meine Wohnung im zweiten Obergeschoss zu tragen. Der Bizeps lässt grüssen.

Es wird noch etwas an Arbeit bedeuten diese Einzelteile allesamt in meinen sonstigen Hausrat zu integrieren. Manche Dinge werde ich wohl auf eBay verkaufen, denn wer braucht schon zwei Körperfett-Waagen?

Um Platz zu schaffen werde ich vermutlich auch manches wegwerfen müssen. Das begann ich vor einigen Tagen indem ich die Theorieunterlagen für Berufspilotenschein und Instrumentenflugberechtigung ins Altpapier beförderte. Ich habe mich schon vor langer Zeit davon verabschiedet Berufspilot zu werden, da hat es keinen Sinn mehrere Ordner voll Papier aufzuheben.

In gewisser Weise bin ich froh, derzeit keine Lebensgefährtin bei mir wohnen zu haben. Denn für das Zeugs einer zweiten Person hätte ich derzeit wirklich keinen Platz…

This entry was posted in Life. Bookmark the permalink.

2 Responses to Basecamp Abbau

Comments are closed.