Händische Kolorierung alter Fotos

Ich sammle alte Fotos aus meinem erweiterten familiären Umfeld, weil ich es mich fasziniert, wie die Personen ausgesehen haben, welche in unserem Ahnenbaum vorkommen. Ich möchte hier ein Beispiel herzeigen, was ein Profi aus einem vergilbten Farbfoto wieder herausholen kann.

Ich hatte dieses Foto als Ausgangsmaterial.Das Foto zeigt Sylvia als Kind und ihre Großmutter. Ich schätze sie hier auf etwa 4 Jahre, das Foto ist also von etwa 1982, 40 Jahre alt. Es ist auch anzunehmen, dass der Print ebenso alt war, weil es damals natürlich noch keine digitalen Kameras gab.

Es hatte über die Jahrzehnte einen Orange-Stich entwickelt, vermutlich weil es in einem Bilderrahmen stehend indirekt dem Sonnenlicht ausgesetzt war.

Ich habe unseren Ahnenbaum auf MyHeritage und dort gibt es seit einiger Zeit ein AI-gestütztes Tool mit dem man Fotos verbessern und die Farben korrigieren lassen kann. Das Ergebnis war zwar etwas besser, aber lässt doch einiges zu wünschen übrig.

Sichtlich wird die Arbeit hier dadurch erschwert, dass das Foto offenbar in der Nacht im Freien mit Blitz gemacht worden war. Die Pflanzen im Vordergrund sind so stark beleuchtet, dass die Mitteltöne innerhalb der weissen Blüten verloren gingen. Man sieht sehr scharfe Schatten, die die Blätter werfen.

Kurz das Ergebnis war nicht zu gebrauchen, weil die Personen sehr “verschmiert” aussahen und die Details in den Gesichter auch komplett verschwunden waren.

Dann dachte ich mir, ich frag mal den Fotografen Werner Himmelbauer was er dazu meint. Werner lieferte mir den Hinweis, dass die schwarz-weiss Version doch einiges mehr an Nuancen in den Gesichtern hätte.

Nochmal zurück auf MyHeritage probierte ich die AI-Kolorierung erneut, dieses Mal mit er frisch gescannten S/W-Version des Fotos. Und siehe da, wir kamen dem gewünschten Ziel schon um einiges näher.

Das war alles das Maximum was der Computer automatisiert aus dem Foto machen konnte. Dann hatte ich aber noch eine Idee. Ich heuerte einen der vielen Leute an, die ihre Dienste auf Fiverr.com anbieten.

Einige Tage später bekam ich mein Ergebnis, es haute mich vom Hocker!

Wenn man ganz genau sein will, ist es natürlich immer noch nicht perfekt. Insbesondere an der Kleider kann man sehen, dass dort zu wenig Details im Foto vorherrschten. Da müsste man noch extra investieren damit der Grafiker dort die Falten und Strukturen rekonstruiert.

Aber für mich war das wichtigste, dass die Gesichter natürlich und detailliert aussahen, weil ich wissen wollte, ob man im Gesicht der kleinen Sylvia eine gewisse Ähnlichkeit zu meinen Töchtern erkennen würde. Ich druckte das Foto mit meinem Fotodrucker aus und dabei sind solche Feinheiten nicht so wichtig, weil man diese auf einem Ausdruck auf Fotopapier praktisch nicht wahrnehmen kann.

Mein Fazit: Es kostete mich zwar nicht 5, sondern 25 Euro, aber das Ergebnis war diesen Preis allemal wert. Das restaurierte Foto trat an die Stelle des Vergilbten und kann nun die nächsten paar Jahrzehnte neue Freude bereiten.

This entry was posted in Life. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.